Sporthalle an der Weinauschule Zittau

ProjektBeschreibung

Der bis 1916 errichtete Gebäudekomplex der Weinauschule Zittau beherbergt eine 2-zügige Oberschule und eine 2-zügige Grundschule. Über einen Verbindungsbau waren die Schulen mit einer historischen Turnhalle aus derselben Errichtungszeit verbunden.

Der Schulstandort wurde nun um eine Zweifeldhalle erweitert. Hierzu wurde der bestehende Verbinder zwischen Schule und historischer Sporthalle abgebrochen. Die neue Zweifeldhalle wurde im nördlichen Grundstück parallel zur historischen Sporthalle angeordnet. Der neue Verbindungsbau erschließt sowohl die neue Zweifeldhalle als auch die Bestandshalle und beherbergt alle erforderlichen Nebenräume. Die Geräteräume der Zweifeldhalle schließen sich nördlich an. Über den neuen Verbindungsbau wird auch die Schule wieder angeschlossen.

Die Umkleidebereiche der Sporthalle sind gemäß der Aufgabenstellung integrativ gestaltet, d. h. die erforderlichen Flächenansprüche für behinderte Personen sind in den Umkleideräumen und zugehörigen Sanitär- und Duschräumen berücksichtigt.

Die Sporthalle an der Weinau dient sowohl dem Schulsport der Oberschule als auch diversen Vereinen der Stadt Zittau. So wird es zukünftig möglich sein, dem Faustball eine neue Spielstätte anzubieten.

ProjektDetails

Bauherr

Große Kreisstadt Zittau

Verfasser

AIZ Bauplanungsgesellschaft mbH

Bauzeit

2020 bis 2021

Honorarzone

III

Erbrachte Leistungsphasen nach HOAI §34

1-8

Projektleiter

Architektin Antje Kühnel

Baukosten brutto (KG 300 + 400)

3.600.000 €

ProjektGalerie